Finanzieren Sie Ihren Waldumbau mit Pina Earth

Pina Earth ermöglicht Ihnen die Entwicklung und den Verkauf von CO2-Zertifikaten zur Förderung Ihres Waldumbaus

Mehr erfahren

In 3 Schritten zur Finanzierung Ihres Waldumbaus

Ihre Vorteile mit Pina Earth

Erfahrungen von Waldbesitzern wie Ihnen

Maximilian von Rotenhan, BOSCOR

"Die Zusammenarbeit mit Pina Earth ist angenehm. Wir stehen in schnellem Austausch in der Abstimmung und ich freue mich auf weitere Projekte, die wir gemeinsam angehen werden!"

Häufig gefragt

Gibt es Teilnahmekriterien, um ein Projekt mit Pina Earth machen zu können?
Um ein gemeinsames Projekt mit Pina Earth durchzuführen, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

1. Es handelt sich um Privat- bzw. Körperschaftswald.

2. Die Projektfläche, die innerhalb von 5-10 Jahren umgebaut wird, beträgt mindestens 150 ha.

3. Sie dürfen auf der Waldfläche Umbaumaßnahmen durchführen und kommerziell Holz ernten (z.B. weil Sie Eigentümer oder vertraglich zur Bewirtschaftung der Fläche beauftragt sind).

4. Die involvierten Personen haben die Erfahrungen und Fähigkeiten, um die geplanten Maßnahmen erfolgreich umzusetzen. Der Nachweis hierfür kann beispielsweise eine Ausbildung oder einschlägige Berufserfahrung sein.

5. Dieselbe CO₂-Senkleistung darf nur einmal gezählt werden. Das heißt, Sie dürfen CO₂-Zertifikate entweder über Pina Earth oder über andere Programme beantragen, nicht aber parallel.

6. Die Projektfläche muss in Deutschland sein.

7. Der Ausgangszustand sollte stark Kiefern- oder Fichten dominiert sein (> 70% Anteil).
Gibt es genug Nachfrage nach den CO₂-Zertifikaten? Wer sind die Käufer?
Der freiwillige Emissionsmarkt, in dem sich Pina Earth bewegt, wächst aktuell stark. Gerade die Nachfrage nach regionalen CO₂-Zertifikaten ist hierbei groß und wächst weiter. Um den optimalen Preis für Ihre Zertifikate zu erzielen, hat Pina Earth ein Netzwerk an diversen Marktteilnehmern (z.B. führenden Nachhaltigkeitsberatungen, Plattformen und Endkunden). Unsere Endkunden sind nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen, die zur Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele Klimaschutzprojekte unterstützen.
Was sind Beispiele für empfohlene Umbaumaßnahmen?
Das Ziel des Waldumbaus sind stabile, mehrschichtige Mischbestände aus klimaresilienten Baumarten. Dazu müssen nach 30 Jahren mindestens 3 zukünftig gesicherte, standortgerechte Baumarten auf der Zertifizierungsfläche vorhanden sein. Die jeweilige Baumart muss mindestens 5% und darf max. 70% des Grundflächenanteils ausmachen. Um diesen Zielzustand zu erreichen, sind typische Projektaktivitäten wie beispielsweise Maßnahmen zur Naturverjüngung, die Pflanzung diverser Baumarten und Wildschadensverhütung sinnvoll.
Wann bekomme ich erste Auszahlungen?
Sie erhalten zusätzliche Einnahmen, nachdem das Projekt gestartet und validiert wurde. Ab diesem Zeitpunkt wird das Volumen an CO₂-Zertifikaten aus Ihrem Projekt Käufern angeboten. In einem gemeinsamen Termin gehen wir vor dem Projektstart im Detail das Auszahlungsmodell durch.
Kann ich das Projekt mit staatlichen Förderprogrammen kombinieren?
Die Kombination mit staatlichen Förderprogrammen ist grundsätzlich möglich. Im Gegensatz zu einem Förderprogramm bieten wir eine Dienstleistung an, die in keinem Widerspruch mit staatlichen Förderprogrammen steht. Zu beachten ist, dass in der Zertifizierung gezeigt werden muss, dass die Kosten des Projekts die Einnahmen (inkl. Förderungen), die aus diesem entspringen, übersteigen.

Kontakt

Rufen Sie an oder vereinbaren Sie ein Kennenlernengespräch

Leos Paul Bloch

Leitender Nachhaltigkeitsberater

Gespräch vereinbaren

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Vielen Dank! Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen!
Es ist etwas schief gegangen!
Schreiben Sie uns gerne direkt an team@pina.earth